Virtual Reality in den Klassenräumen des Erich-Gutenberg-Berufskollegs

Mit der Stadt Köln setzt das Erich-Gutenberg-Berufskolleg (EGB) derzeit ein Pilot-Projekt zum Thema „kommende Einsatzmöglichkeiten von Augmented-/Virtual Reality in Schulen“ um. Das Thema Augmented-/Virtual Reality besitzt Potenzial für das Lernen, welches auch in der Bildungsinitiative „Bildung 4.0“ entsprechend zum Ausdruck kommt. Das EGB sieht hier die Notwendigkeit, Auszubildende in ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung auf das Thema Virtual Reality vorzubereiten, den Bereich der virtuellen Realität in den Unterricht zu integrieren und mehr als nur Grundlagenwissen zu vermitteln.

Bisher wurden Büros im Unterricht mit Hilfe von Microsoft Visio konzipiert und in 2D dargestellt – in diesem Schuljahr konnten die Auszubildenden mit Hilfe von 3D-Brillen erstmalig ihre konzipierten Büros an schauen und begehen!

Mit Hilfe von 3D-Brillen (derzeit befinden sich die VR-Brillen Oculus-Rift, HTC-Vive und Sony-VR im Einsatz) ist es gelungen, die Sicht von virtuellen Räumen in die Klassenzimmer zu transportieren. In der Lernsituation Arbeitsplatzgestaltung im Fach Büroprozesse erstellen die Auszubildenden im Bildungsgang Kaufleute für Büromanagement nun mit der Software SweetHome 3D Klein- und Großraumbüros unter ergonomischen Gesichtspunkten, die sie in einer späteren Unterrichtsphase mit Hilfe der VR-Brillen begehen und bewerten. Der Einsatz von virtueller Technik im Klassenzimmer ermöglicht eine Steigerung der Kompetenzerlangung. Die Kombination von Spaß und Lernen fördert den Lernvorgang und das Medium fördert die Kreativität, die Neugierde, die Problemlösungsfähigkeiten sowie die Ausbildung von Kooperations- und Teamkompetenzen im Unterricht und auch im gesellschaftlichen Leben.

Das EGB versucht, über dieses Projekt neue Impulse in der Ausbildung zu setzen und die Auszubildenden auf kommende berufliche Anforderungen wie bspw. Industrie 4.0 vorzubereiten.

Weitere Informationen und ein Video sind auf den Internetseiten des Berufskollegs veröffentlicht.

Ansprechpartner

Alexander Uhr
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6060
Fax 6490
alexander.uhr@koeln.ihk.de