Potenziale erkennen und heben - Fachkräfte mit Behinderung

Inklusionsberatung der IHK Köln

Der Fachkräftemangel ist laut der Konjunkturumfrage der IHK Köln auch im Herbst 2018 das Konjunkturrisiko Nummer eins. Viele Unternehmen haben bereits das Fachkräftepotenzial von Menschen mit Behinderung erkannt und investieren in deren Ausbildung und Beschäftigung.
Die Ursachen von Behinderungen sind in 85 % auf Krankheit zurückzuführen, nur vier Prozent der anerkannten Behinderungen sind angeboren.
Alexander Reimer, Inklusionsberater der IHK Köln, ist Ihr Partner bei allen Fragen rund um die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Neben der Beratung zur Neueinstellung, Weiterbeschäftigung oder Ausbildung von schwerbehinderten Menschen informiert Herr Reimer auch über behinderungsgerechte Arbeitsgestaltung und Fördermöglichkeiten. Er unterstützt Sie bei der Beantragung von individuellen Leistungen sowie bei der Kontaktaufnahme mit den Kostenträgern.

Profitieren Sie von diesem unverbindlichen und kostenfreien Beratungsangebot, wenn Sie Menschen mit Behinderung ausbilden bzw. (weiter-) beschäftigen wollen.

Die Inklusionsberatung erfolgt in Kooperation mit dem Inklusionsamt des Landschaftsverbandes Rheinland.

Ihr Ansprechpartner
Alexander Reimer
Tel. 0221 1640-6280
E-Mail: alexander.reimer@koeln.ihk.de