Gerd Schwind wird Ausbilder des Jahres 2018 und gewinnt den Publikumspreis

IHK Köln würdigt vorbildliches Engagement bei der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses 

Am 18.12.2018 zeichnete die IHK Köln Gerd Schwind von der STRABAG BRVZ als „Ausbilder des Jahres 2018" aus. Der 49-Jährige erhielt nicht nur den Jurypreis unter den insgesamt drei nominierten Ausbilderinnen und Ausbildern; er gewann auch den Publikumspreis, der in einem Online-Voting ermittelt wurde. Mit dem Preis „Ausbilder des Jahres“ zeichnet die Industrie- und Handelskammer zu Köln seit zehn Jahren Menschen für ihr vorbildliches Engagement bei der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses aus. Die Auszeichnung bildete den Höhepunkt des jährlichen „Tag der Ausbildung" in der IHK Köln.

Aus rund 50 Vorschlägen, oftmals direkt von Auszubildenden sowie von Kolleginnen und Kollegen eingereicht, wählte die Fachjury die drei Nominierten und schließlich den Gewinner aus. Neben dem Hauptwettbewerb, in dem die Fachjury entscheidet, gab es in diesem Jahr auch wieder einen Publikumspreis, der über ein Online-Voting realisiert wurde. Bis zum 12. Dezember 2018 konnten sich Interessierte an der öffentlichen Wahl für den Publikumspreis auf der Internetseite der IHK Köln beteiligen. Dazu präsentierte die IHK Köln kurze Videoporträts der drei Finalisten. Auch hier war Gerd Schwind erfolgreich: Von den abgegebenen 4.424 Stimmen entfielen 2.573 Stimmen auf den Ausbilder für die Industriekaufleute bei der STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG in Köln.

„Ein guter Ausbilder bzw. eine gute Ausbilderin hat jeden Tag aufs Neue das Ziel, Talente zu fördern und aus jungen Menschen Fachkräfte zu machen. Fachkräfte, die unsere regionale Wirtschaft dringend benötigt.“, so IHK-Vizepräsident Dr. Dieter Steinkamp in seiner Festansprache. „Offensichtlich sind bei der Berufsorientierung in den vergangenen Jahren nicht immer die richtigen Akzente gesetzt worden. Die Duale Ausbildung darf nicht ein bloßer ‚Plan B‘ sein für die, die nichts anderes gefunden haben. Die Duale Berufsausbildung braucht auch leistungsstarke und gute Schülerinnen und Schüler. Und: Die Duale Berufsausbildung braucht genauso gute und engagierte Ausbilderinnen und Ausbilder, die es auch immer wieder schaffen, gute wie weniger gute Bewerber erfolgreich ans Ziel zu bringen“, sagte Steinkamp weiter.

Auch IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt lobt den Einsatz der rund 8.000 Ausbilderinnen und Ausbilder in der IHK-Region Köln: „Sie qualifizieren die Fachkräfte, die unsere regionale Wirtschaft dringend benötigt. Wie wichtig dieses Engagement ist, zeigt der Fachkräftereport der IHK NRW: Demnach werden Industrie, Handel und Dienstleistungsbranche in der Region Köln im Jahr 2030 rund 88.000 (NRW: 738.000) Fachkräfte fehlen. Gegenüber dem Jahr 2018 wird sich der schon bestehende Fachkräfte-Engpass in NRW somit verdoppeln.“

Der Ausbilder des Jahres im Kurzprofil:
Gerd Schwind ist seit 1991 Ausbilder. Nachdem er zunächst von der Geschäftsführung der STRABAG BRVZ als „Ausbilder des Jahres“ vorgeschlagen wurde, schlossen sich direkt auch seine Auszubildenden diesem Vorschlag an. Seine Azubis beschreiben Gerd Schwind als Ausbilder, der immer einen Draht zu seinen Azubis hat und stets an einem ehrlichen Feedback interessiert ist. Moderne und zeitgemäße Lehr- und Lernmethoden sind für ihn genauso wichtig wie die kontinuierliche Verbesserung der Lernarrangements. Gerd Schwind qualifiziert Industriekaufleute bei der STRABAG BRVZ. 

v.l.n.r.: Vizepräsident Dr. Dieter Steinkamp, Gerd Schwind, Christopher Meier (GF Aus- und Weiterbildung IHK Köln)

Bildnachweis: Olaf-Wull Nickel

Ansprechpartner

Carsten Berg
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6060
Fax 6490
carsten.berg@koeln.ihk.de