Empirische Studie zur beruflichen Bildung für digitale Arbeitswelten im Bauwesen

Das Thema der Digitalisierung in der Beruflichen Bildung wird in naher Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sowohl in betrieblichen Prozessen als auch in der betrieblichen Ausbildung verbreiten sich digitale Methoden und Medien.

Insbesondere in der Bauwirtschaft herrscht jedoch hinsichtlich der Umsetzung digitaler betrieblicher Ausbildung ein noch unzureichender Kenntnisstand. Das Ziel einer an der Universität Duisburg-Essen (Lehr- und Forschungsbereich Fachdidaktik Bautechnik) umgesetzten empirischen Studie mit dem Titel „digiVETcon (Digitalization in Vocational Education and Training in Construction)“ ist daher, erstmalig eine Basis zu schaffen aus welcher individuelle wie auch organisatorische Hindernisse und Barrieren bei der aktuellen Umsetzung von digitaler betrieblicher Ausbildung identifiziert werden.

Anhand einer Umfrage, die ca. 16 Minuten dauern wird, können Teilnehmende einen Beitrag leisten, um zukünftig die betriebliche Bauausbildung sowohl für die Ausbilder/innen als auch die Auszubildenden weiter zu entwickeln. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Studie öffentlich verfügbar gemacht (alle Angaben sind anonymisiert!).

Sie erreichen die Umfrage über folgenden Link

Ansprechpartner

Christopher Meier
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6000
Fax 6090
christopher.meier@koeln.ihk.de