Bewerbung zur Teilnahme am 37. Parlamentarischen Patenschafts-Programm

Auslandserfahrung im Anschluss an die Ausbildung – ist für junge Berufstätige ein weiterer Baustein in ihrer beruflichen Entwicklung. Deshalb ist für Auszubildende die derzeit laufende Ausschreibung des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für junge Berufstätige interessant. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein deutschamerikanisches Austauschprogramm, das vom Deutschen Bundestag und US-Kongress seit 1983 gefördert und von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH für junge Berufstätige durchgeführt wird.

Junge Menschen erhalten die Möglichkeit, amerikanisches Leben und Arbeiten aus erster Hand zu erfahren. Zusätzlich beinhaltet dieses Programm ein akademisches Semester an einem Community College und berufliche Weiterbildung durch ein Praktikum bei einem amerikanischen Arbeitgeber. Somit haben die Auszubildenden ein Jahr lang die Chance, den „American Way of Life“ intensiv kennen zu lernen. In den 36 Jahren seit Bestehen des Programms konnten über 2.500 junge Berufstätige gefördert werden. Viele der ehemaligen Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind gefragte Mitarbeiter/-innen kleiner und mittelständischer Firmen sowie internationaler Unternehmen, die Fach- und Führungskräfte mit interkulturellen Kompetenzen und sehr guten Englischkenntnissen suchen.

Einzelheiten können Sie auf der Internetseite www.usappp.de finden, wo bis zum 13. September 2019 die Bewerbungsunterlagen mit Hilfe der Bewerbungskarte bei der GIZ - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH angefordert werden können. Einsendeschluss der ausgefüllten Bewerbungsunterlagen bei der GIZ ist der 30. September 2019.

Ansprechpartner

Carsten Berg
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6060
Fax 6490
carsten.berg@koeln.ihk.de