138 Spitzennoten – IHK Köln ehrt die Besten aus der Fortbildung

Am 18.05.2018 wurden im Börsen-Saal die Besten der Fortbildungsprüfungen im vergangenen Jahr geehrt: 138 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die entweder mit „sehr gut“ abschlossen oder zu den drei Besten ihres Fachgebietes gehören, beispielsweise als Bilanzbuchhalter, Fremdsprachenkorrespondent, Industriemeister Metall oder Wirtschaftsfachwirt. Für sie alle ist dieser Erfolg eine neue Karrierechance, die sie sich mit Seminaren und heimischen Büffel-Stunden "nebenher" hart erarbeitet haben. „Die Absolventinnen und Absolventen haben viel Energie und Zeit investiert, sich in ihrem erlernten Beruf weiterzuqualifizieren. Und das teils über zwei Jahre. Ich habe großen Respekt vor dieser Ausdauer und diesem herausragenden Engagement“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt. Die Investition in Fachwissen und berufliche Fortbildung zahle sich immer aus und sei oftmals ein Karrieresprungbrett, so Reichardt.

Die IHK-Aufstiegsfortbildung ist maßgeschneidert für Praktikerinnen und Praktiker, die sich neben der derzeitigen Tätigkeit auf Führungs- oder Spezialistenaufgaben vorbereiten möchten. Die IHK Köln nimmt Prüfungen in rund 70 Fortbildungsqualifikationen ab. Die Abschlüsse gehen von Bilanzbuchhaltern über Fremdsprachenkorrespondenten und Industriemeistern Metall und Elektro bis hin zu Fachwirten für Versicherungen und Finanzen und Wirtschaftsfachwirten. Einige davon sind speziell auf die Bedürfnisse der Region zugeschnitten, beispielsweise Abschlüsse im Medienbereich oder die Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft. Die Fortbildungsprüfungen sind öffentlich-rechtliche Abschlüsse, mit denen Berufstätige nach einer dualen Berufsausbildung oder auch Seiteneinsteiger ihr Wissen vertiefen und sich für neue Aufgaben empfehlen können.

Bildnachweis: Astrid Piethan

Ansprechpartner

Vera Lange
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6020
Fax 6090
vera.lange@koeln.ihk.de